Firma in Polen

Allgemeine Informationen über Vorschriften in Polen für polnische Firmen.

  • Firma in Polen

    Pflichtversicherung in Polen

    ZUS in Polen Die Sozialversicherungsanstalt ZUS ist in Polen die größte öffentliche Institution, an welche die Beiträge für Sozial- und Krankenversicherung bezahlt werden. ZUS ist für die Auszahlung von verschiedenen Leistungen zuständig. Die Versicherungsanstalt zahlt u.a. Renten, Krankengeld, Mutterschaftsgeld und Rehabilitationsleistungen aus. Das polnische Sozialversicherungssystem umfasst: Altersrentenversicherung Erwerbsminderungsrentenversicherung Krankengeld- und Mutterschaftsgeldversicherung Unfallversicherung Die Sozialversicherungsanstalt ZUS erhebt die Beiträge für Krankenversicherung und überweist sie dann an den nationalen Gesundheitsfonds (NFZ). Die Höhe der Beiträge für die Pflichtversicherung in Polen Die Sozialversicherungsbeiträge in Polen betragen: Altersrentenversicherung – 19,52% vom Bruttolohn Erwerbsminderungsrentenversicherung – 8% Krankengeldversicherung -2,45% Unfallversicherung – 1,67 % (für Beitragszahler, die nicht mehr als 9 Versicherte zur Unfallversicherung angemeldet haben) Krankenversicherung…

  • GbR in Polen

    Die Gründung und die Pflichten einer GbR in Polen

    Gründung einer polnischen GbR Alle Gesellschafter, die eine polnische BGB-Gesellschaft gründen, müssen Unternehmer sein. Wenn die Gesellschafter der polnischen GbR natürliche Personen sind, soll der Firmenname mindestens die Vor- und Nachnamen aller Gesellschafter sowie die Rechtsform „Gesellschaft des bürgerlichen Rechts“ (spółka cywilna)  oder die Abkürzung „GbR“ (s.c.) beinhalten. Schriftlicher Vertrag notwendig Der Vertrag muss schriftlich verfasst werden und er unterliegt der Steuer auf zivilrechtliche Handlungen. Die Steuerpflicht entsteht zum Zeitpunkt des Abschlusses des Vertrages und alle Gesellschafter haften gesamtschuldnerisch. Sie muss innerhalb von 14 Tagen bezahlt werden und der Steuersatz beträgt 0,5% der Bemessungsgrundlage. Wenn der Vertrag notarielle beurkundet wird (es ist nicht notwendig), wird diese Steuer von Notar erhoben.…